Religionsunterricht und säkularer Staat

  • Modell: 978-3-86596-456-4
  • Versandgewicht: 0.45gr
€24.80
Qty :
+
-

Zum Inhalt

Religion und Politik sind auch im säkularen Staat nicht gänzlich unabhängig voneinander. Nirgends wird dies so deutlich wie im schulischen Religionsunterricht. Um die komplexe gesellschaftliche Realität abbilden und erfassen zu können, nehmen die Autoren dieses Bandes sie aus verschiedenen Perspektiven in den Blick: Politologische und pädagogische, religionsrechtliche und theologische Zugänge verdeutlichen die theore-tischen Grundlagen. Beiträge von Vertretern verschiedener Religionsgemeinschaften geben Einblicke in die gelebte Alltagspraxis in der Gesellschaft und an den Schulen. Ihr Hauptaugenmerk liegt dabei auf dem Verhältnis von gesellschaftlicher Mehrheit und Minderheit, den Folgen von Migration sowie auf den sich daraus ergebenden Chancen und Herausforderungen interreligiösen Lernens.

Zu den Herausgebern

Farid Hafez ist promovierter Politikwissenschaftler und lehrt am Institut für Orientalistik der Universität Wien sowie am Privaten Studiengang für das Lehramt für Islamische Religion an Pflichtschulen.

Amena Shakir hat Erziehungswissenschaften, Germanistik, Politikwissen-schaften und Islamwissenschaften studiert. Sie ist Dozentin für islamische Religionspädagogik und Fachdidaktik und Leiterin des oben genannten Studienganges.